24.000m² Raum – Möglichkeitsraum vs. stadtplanerisches Niemandsland.

Das Jahr1000feld ist jener brachliegende und nicht gestaltete Raum im Leipziger Westen, der von der Karl-Heine-, Gießer- und Aurelienstraße, sowie - nahezu idyllisch - vom Karl-Heine-Kanal umschlossen wird.


Die 24.000m² große Fläche wurde zur Jahrtausendwende im Rahmen einer Kunstaktion der Schaubühne Lindenfels als Ackerfläche genutzt, daher die bezeichnende Namensgebung >>Jahrtausendfeld<<. Derweilen gab es eine Reihe von Entwicklungsvisionen, die von Energy City bis zu Strohballenwohnsiedlungen reichten. Doch die Realisierung blieb [glücklicherweise] aus.


(Heute hat sich die Nutzung als informelle Hundewiese durchgesetzt.)

Das Jahr1000feld gehört Dir und Deiner Idee/Deiner Vision/Deiner Utopie. Teile mit, was die Fläche in Deiner Vorstellung werden soll! Aktuell steht fest: Sie ist „untergenutzt“. Sie schläft da so vor sich hin.


Schon im letzten Jahr hat sich die Idee aufgetan das Jahr1000feld zwischenzunutzen. Allerdings wurde uns eine Ablehnung erteilt! Kein innerstädtischer Campingplatz mit Projektfläche für das Verschiedenste in kultureller, künstlerischer, sozialer Dimension – also weiterhin Auszeit für die Fläche – eben weiterhin untergenutzt. Dabei gibt es so viele Vorschläge und Ideen, wie das Jahr1000Feld zu bespielen wäre.


Wir wollen weiter machen! Wir sind der Meinung: diese Fläche soll gesichert werden – durch UNS! Die Projektgalerie www.deinfeld.de ist dafür eingerichtet, um aufzuzeigen, welche Ideen, Visionen/Utopien es bereits gibt! Und vor allem, wie viele das sind! Na dann los, trag Dich ein. Schick uns eine mail mit deiner Projektidee an meinfeld(at)deinfeld.de!

Wir werden die Konzepte hier veröffentlichen und Euch zu Gesprächen und Diskussionsrunden einladen.